HOME
  
WIR ÜBER UNS
  
AUSBILDUNG
  
TERMINE
  
TRAINING
  AKTIVITÄTEN
  
TECHNIK
  
KONTAKT
  
LINKS
  
GÄSTEBUCH
  
IMPRESSUM




Plansee 2009

Wochenende am Plansee

2. - 4. Oktober 2009

Fotos von Franziska, Albert und Paul, Bericht von Sylvia

Mit den besten Wetterprognosen für das Wochenende fuhren wir zum Plansee.
Leider mit verschiedenen Autos, da der gemietete Mietbus noch vermietet war.
Das Unternehmen bittet um Entschuldigung und bietet kostenlos Ersatz an.
Zum gemeinsamen Abendessen im „Hotel Forelle“ waren dann alle (Hans, Sabine, Paul, Christian, Ralf, Gaspare, Stefan, Paola, David, Franziska, Albert, Margit und Sylvia) mit mehr oder weniger Stau angekommen.


Am nächsten Morgen waren wir schon vor dem Frühstück am spiegelglatten See um demSonnenaufgang und dem aufsteigenden Nebel zu zusehen.
Nach dem Frühstück und den Tauchanmeldungen wurden die Tauchpartner eingeteilt.

Die Nichttaucher (Sabine, Paola, Albert und Paul) unternahmen eine kombinierte Schiffs- und Wandertour auf- und um den Plansee. Bei herrlichem Sonnenschein und guten Sichtverhältnissen wurden dann 1-2 Tauchgänge gemacht.

Für Margit und Christian hieß es alle gelernten Tauchübungen noch mal zu wiederholen. Dann wurden sie als Bronzetaucher getauft.

Herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank von den Beiden an die Ausbilder Hans und David für die Geduld und Ausdauer.

Nach dem Abendessen, bei Vollmond, gingen Hans, Christian, David und Margit zum Nachttauchgang ins Wasser, nachdem Franziska, Ralf, Gaspare und Stefan das Wasser verlassen hatten, um das Abendessen nicht ganz zu verpassen. Wie zu erwarten war, gab es unzählige Krebse zu beobachten (nicht beim Abendessen, sondern beim Nachttauchen).

Der Sonnenaufgang versprach einen fantastischen Tag...

Am Sonntag gingen wir wieder bei idealen 20°C Lufttemperatur nochmals tauchen.
Auf der Terrasse haben wir uns zum Abschluss die österreichischen Spezialitäten (z.B. Kaiserschmarren mit oder ohne Rosinen) schmecken lassen.
Damit ging ein wunderschönes, kameradschaftliches und geselliges Wochenende zu Ende.

 


  

© 2009 S. Werner